Auslöser von Befindlichkeitsstörungen?

Vergiftung ist Auslöser Nr. 1 von Krankheiten wie Alzheimer, Autoimmunerkrankungen, Arthritis, Depressionen, Migräne, Diabetes, Osteoporose, Herzinfarkt oder Allergien und Asthma.

 

„Sie sind nicht krank, sie sind vergiftet.“

Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierter Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert.

Schlimmer noch: Ein großer Teil der Ärzteschaft verstärkt die beim Patienten vorliegende Vergiftung sehr häufig noch durch die Verordnung von viel zu viel Chemie. Vergiftung ist nach Auffassung vieler Experten Auslöser Nr. 1 von Krankheiten wie Alzheimer, Autoimmunerkrankungen, Arthritis, Parkinson, Depressionen, Migräne, Diabetes, Osteoporose, Herzinfarkt oder Allergien und Asthma. Und auch die Krankheiten der jungen Generation wie Hyperaktivität, ADS, Autismus, Verhaltens- und Lernstörungen sind in vielen Fällen auf Vergiftung zurückzuführen.

 

Zivilisationserkrankungen sind in Wirklichkeit Vergiftungserkrankungen.

Unser Team das aus Heilpraktikern, Ärzten, Ernährungswissenschaftlen und Bioenergetikern besteht, hinterfragt weshalb trotz des medizinischen Fortschrittes zahlreiche Volkskrankheiten wie Diabetes, Allergien und Depressionen als unheilbar gelten und sich scheinbar unaufhaltsam ausbreiten. Dabei waren viele dieser Krankheiten in vor-industriellen Zeiten kaum bekannt und gerade die jungen Generationen fallen durch den gewaltigen Anstieg an Erkrankungen auf, die alle durch Umweltbelastungen ausgelöst werden.

 

Die Zusammenhänge zwischen industrielltechnischen Errungenschaften und den sogenannten Zivilisationskrankheiten können auf einfache Weise erklärt werden: Die heutigen Umweltgifte werden von Menschen selbst hergestellt oder von tief unter der Erde heraufgefördert. Im Zuge der Industrialisierung wurden sie in die Umwelt eingebracht. Deswegen sind diese Schadstoffe unnatürlich und dem Körper an sich fremd, so dass der körpereigene Entgiftungsapparat angesichts der enorm hohen Anzahl und Menge von neuen Giftstoffen überfordert und zunehmend unwirksam ist. Vergiftungen durch Schwermetalle und Umweltgifte sind infolgedessen weitgehend verantwortlich für die meisten der uns bekannten Volkskrankheiten des 20. und 21. Jahrhunderts.

 

Die gute Nachricht aber ist: dies bedeutet auch, dass Heilung durch eine Aktivierung der körpereigenen Entgiftung möglich ist nicht mehr, aber auch nicht weniger.